Les Cèdres: Die teuerste Villa in St-Jean-Cap-Ferrat

Les Cèdres: Die teuerste Villa in St-Jean-Cap-Ferrat

Was ist die Villa Les Cèdres?

Die Villa Les Cèdres in Saint-Jean-Cap-Ferrat an der Côte d'Azur ist ein historisches und sehr luxuriöses Anwesen, das 1830 von einer Teppichhändlerfamilie aus Nizza erbaut wurde. Die 18.000 Quadratmeter große Villa verfügt über 14 Schlafzimmer und ist mit extravaganten Elementen ausgestattet, darunter eine riesige Bibliothek mit über 3000 Büchern, ein Schwimmbad von olympischer Größe, eine beeindruckende Bronzestatue der Göttin Athene, ein geräumiger Pferdestall und der größte private botanische Garten der Welt. Die Villa hat eine bewegte Vergangenheit und gehörte sowohl Königen als auch Milliardären. Sie ist ein bedeutendes Symbol für die Opulenz und Größe von Cap Ferrat.

Wo befindet sich Les Cèdres an der Côte d'Azur?

cap ferrat südfrankreich luxus wohnen

Die Villa Les Cèdres befindet sich in Saint-Jean-Cap-Ferrat an der Côte d'Azur, die oft als "Goldenes Dreieck" bezeichnet wird, da sie als eine der prestigeträchtigsten und exklusivsten Gegenden der Region gilt. Durch seine ideale Lage ist Les Cèdres nur 30 Autominuten von anderen bekannten Reisezielen wie Monaco und Nizza entfernt, was seinen Reiz als prestigeträchtiger Ort an der Mittelmeerküste noch verstärkt.

Was macht Les Cèdres zu einer berühmten Villa in Cap Ferrat?

Les Cèdres ist ein legendäres Anwesen und ein wichtiger Teil der Geschichte von Cap Ferrat. Les Cèdres ist nicht nur für seinen Status als teuerste Privatimmobilie der Welt bekannt, sondern verfügt auch über eine weitere bemerkenswerte Eigenschaft: Es beherbergt den größten privaten botanischen Garten der Welt. Dieser weitläufige Garten, ein Zeugnis der botanischen Leidenschaft von König Leopold II. von Belgien, beherbergt eine außergewöhnliche Pflanzenvielfalt. Die Kombination aus historischer Bedeutung, extravaganter Architektur und dem weitläufigen botanischen Paradies trägt zum Ruhm von Les Cèdres bei und macht es zu einem wirklich außergewöhnlichen Reiseziel in Südfrankreich.

Was sind einige interessante Fakten über Les Cèdres in Cap Ferrat?

Nachdem der belgische König Leopold 1904 dieses Anwesen am Wasser in Cap Ferrat erworben hatte, erhielt die Villa ihren heutigen Namen "Les Cèdres". Der König, begleitet von einem vertrauenswürdigen Team von Designern und Architekten, darunter Aaron Messiah, erweiterte die Villa um ein neues drittes Stockwerk, schmückte sie mit dekadenten Statuen und Dekorationen und errichtete einen beeindruckenden Swimmingpool von olympischer Größe, der kunstvoll in den Felsen des Anwesens gehauen wurde.

Eine der faszinierendsten Tatsachen dieser Villa ist ihre historische Verbindung mit König Leopold II. von Belgien und seiner sechzehnjährigen Geliebten Caroline Lacroix. Die junge Caroline, die als der Augapfel des Königs galt, lebte fünf Jahre lang in Les Cèdres wie eine Gefangene, die während ihres Aufenthalts weder das Haus verlassen noch Besucher empfangen konnte. Les Cèdres fungierte in diesem Zusammenhang als goldenes Gefängnis für die junge Frau. Während ihrer Zeit in der Villa Les Cèdres brachte Caroline auch eines der unehelichen Kinder des Königs zur Welt.

Was ist die Geschichte der Villa Les Cèdres?

Die Villa Les Cèdres in Saint-Jean-Cap-Ferrat war ursprünglich unter dem Namen "Les Oiseaux" bekannt und wurde von der jüdischen Familie Pollonnais aus Nizza als Privathaus errichtet. Die Umwandlung in ein prestigeträchtiges Anwesen und die Annahme des heutigen Namens erfolgten 1904, als der belgische König Leopold II. das Anwesen erwarb und es als illustren Zweitwohnsitz nutzte. Während des Ersten Weltkriegs diente Les Cèdres als Lazarett für verwundete Soldaten. Im Jahr 1924 wechselte das Anwesen den Besitzer und wurde von Alexandre Marnier Lapostolle, dem Erfinder von Grand Marnier, erworben. Der Besitz ging auf die Gruppo Campari über und 2019 wurde die Villa für $200 Millionen an den ukrainischen Milliardär Rinat Achmetow verkauft, der damit ein weiteres Kapitel in der reichen Geschichte dieses bemerkenswerten Anwesens aufgeschlagen hat.

Wer ist der derzeitige Eigentümer der Villa Les Cèdres in Cap Ferrat?

Der aktuelle Eigentümer der Villa Les Cèdres in Cap Ferrat ist der ukrainische Milliardär Rinat Achmetow. Im Jahr 2019 erwarb Achmetow das Anwesen von der Gruppo Campari für angeblich $200 Millionen.

Für wie viel wurde Les Cèdres verkauft?

Les Cèdres in Saint-Jean-Cap Ferrat wurde 2019 für $200 Millionen an den reichsten Mann der Ukraine, Rinat Akhmetov, verkauft.

Hat das Les Cèdres schon einmal Prominente beherbergt?

 

Diesen Beitrag auf Instagram anzeigen

 

Ein Beitrag geteilt von Charlie Chaplin (@charliechaplinofficial)


Die Villa Les Cèdres in Cap Ferrat hat im Laufe der Jahre tatsächlich zahlreiche Prominente beherbergt. Das luxuriöse Anwesen mit seiner opulenten Ausstattung und Privatsphäre ist ein begehrtes Ziel für prominente Gäste. Auch wenn viele VIP-Besuche in der Villa vertraulich behandelt wurden, so haben doch Berühmtheiten wie Charlie Chaplin und Elizabeth Taylor Les Cèdres mit ihrer Anwesenheit beehrt.

Wer hat die Villa Les Cèdres in Saint-Jean-Cap-Ferrat entworfen?

Die Villa Les Cèdres in Saint-Jean-Cap-Ferrat wurde ursprünglich 1830 von dem Architekten Hans-Georg Tersling entworfen. Nach dem Kauf durch den belgischen König Leopold II. im Jahr 1904 wurde sie von einem Team von Designern und Architekten unter der Leitung von Aaron Messiah umfassend renoviert und erweitert. Die üppigen Erweiterungen und die Gestaltung der herrlichen Gärten von Les Cèdres wurden von Jules Vacherot und Harold Peto geleitet.

Für weitere Informationen über Villen zu vermieten oder Verkauf in Cap Ferrat, Kontakt Cap Villen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.